Erinnerung, die bleibt

Anmeldung ab: 22.08.2022 09:30

Zeitraum
So., 21.05.2023
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Neues Angebot Spirituelles Angebot
Zielgruppe

Familien und Einzelpersonen in Trauer

Referent/en
Toni Fiung
Familienseelsorger, Ehe- und Familienberater, Kommunikationstrainer, VHT-Coach, geistlicher Leiter im Haus der Familie
Irene Volgger
Studium der Psychologie, Pädagogin, Koordinatorin der Caritas Hospizbewegung, Systemische Supervisorin und Coach
Kursbeitrag
Kostenlos

In Zusammenarbeit mit der Caritas Hospizbewegung möchte das Haus der Familie einen jährlichen Tag der Trauer etablieren, in dem es auf kreative Art und Weise um Erinnerungskultur geht. Das Trauerthema wird in einen spirituellen Rahmen gefasst und spricht Familien, Einzelpersonen, Jugendliche und Kinder gleichermaßen an. Am Sonntag, 21. Mai 2023 treffen sich trauernde Menschen in der Waldkirche des Hauses der Familie zum ersten Trauertag. Verschiedene Stationen und Rituale laden im Trauerraum zur Auseinandersetzung ein. Die Gäste essen gemeinsam zu Mittag und schließen den Tag mit einem Trauersegen ab. Der „Erinnerungstag“ ist für alle Teilnehmenden kostenlos. Sie bezahlen nur für das Essen. Der Tag der Trauer soll zu einem Fixpunkt in Südtirols Trauer- und Erinnerungskultur werden.

Der Tod eines geliebten Menschen führt bei Angehörigen in den ersten Stunden oder Tagen oft zu einer Art Schockzustand. Der oder die Hinterbliebene wird in der Folge oft von Gefühlen wie Angst oder Wut überwältigt und sucht verzweifelt nach Erklärungen für den Verlust. Obwohl sich diese überbordenden Gefühle irgendwann beruhigen, fühlen sich Trauernde in vielen Alltagssituationen an den oder die Verstorbene:n erinnert. Diese tiefe Trauer kann Monate oder auch Jahre dauern und erfordert vom Umfeld Geduld und Nachsicht. Vieles scheint sich im Kreis zu drehen. Erst wenn dieses Suchen nachlässt, öffnet sich bei Trauernden der Blick für die Zukunft. Viele Menschen fragen sich, ab wann und wie lange sie trauern dürfen. Häufig nehmen sie Trauer-Angebote nicht an und halten den Schmerz alleine aus.

In Kooperation mit: Cartias Hoszpiz Bewegung