Von kultureller Vielfalt zur gemeinsamen Organisationskultur
Zeitraum
Mi., 25.01.2023
ab 09:00 Uhr
Do., 26.01.2023
bis 17:30 Uhr
Vorgesehene Zielgruppen der ständigen Weiterbildung erhalten die vorgesehenen Credit Points Sozialassistenten / Sozialassistentinnen erhalten vorgesehene Credit Points Für Unterkunft und Verpflegung werden die GV-Profit Preise berechnet Kooperation mit der Abteilung 24 – Soziales, Dienststelle für Personenentwicklung Neues Angebot
Zielgruppe

Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen sowie weitere Führungskräfte

Referent/en
Birgit Dissertori
Lehrende für systemische Supervision und systemisches Coaching (SG), Supervisorin (DGSv) Leiterin von InCuM Intercultura Management
Kursbeitrag
215,00 € pro Person inkl. MwSt.
176,23 € pro Person ohne MwSt.

„Lass dir aus dem Wasser helfen, sonst wirst du ertrinken“, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch behutsam auf den Baum. (K. Biedermann)

Im Zuge der globalisierten Arbeitswelt werden Kompetenzen wie interkulturelle Führung immer relevanter. Wir sind fachlich hochqualifiziert, aber nicht darauf vorbereitet, dass es kulturell bedingte Unterschiede im Denken, Kommunizieren und Handeln der Menschen gibt. Besonders Führungskräfte stehen oft vor der Herausforderung Teams mit Mitarbeiter:innen aus verschiedenen Kulturkreisen zu leiten. In diesem Seminar werden wir verschieden Alltagssituationen miteinander reflektieren und gemeinsam Lösungsschritte für herausfordernde Situationen erarbeiten. Inhalte der zwei Tage: Organisationskultur als dynamischer Begriff ; kulturell bedingte Unterschiede in Kommunikation und Führung; kulturabhängiger Umgang mit Zeit und Strategie; die Sprache in Verhandlungen, Präsentationen und Meetings im interkulturellen Kontext; kultursensitiver Umgang mit Kritik, Konflikten und Beschwerden; Strategien zu Aufbau und Pflege tragfähiger Beziehungen; von kultureller Vielfalt zur tragfähigen Teamkultur