Kollegiale Beratung zur Gefährdungseinschätzung
Zeitraum
Do., 23.05.2024
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Vorgesehene Zielgruppen der ständigen Weiterbildung erhalten die vorgesehenen Credit Points Sozialassistenten / Sozialassistentinnen erhalten vorgesehene Credit Points Neues Angebot
Zielgruppe

Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe – sowohl in den Sozialsprengeln als auch bei den freien Trägern, die das Kinderschutzverfahren nach LüttringHaus kennen.

Referent/en
Elisabeth Donath
Soziologin, Sozialpädagogin, Case Management Ausbilderin (DGCC)
Kursbeitrag
125,00 € pro Person mit MwSt.
102,46 € pro Person ohne Mwst.

Um fachliche Standards für Gefährdungseinschätzung und Schutzvereinbarungen zu etablieren sind Reflexionsmöglichkeiten anhand konkreter Praxisfälle hilfreich.

Fokussiertes Fragen, Perspektivwechsel und fundiertes Begründen in der Gefährdungseinschätzung liefern der der fallführenden Fachkraft die Basis für Ihre Entscheidung und ihre Arbeit mit den Eltern, ggf. auch für die Berichterstattung an die Gerichtsbarkeit. Klare Klärungsaufträgen und Sicherstel-lungspflichten in Schutzvereinbarungen geben sowohl den Eltern als auch den Fachkräften die Orien-tierung, woraufhin gemeinsam im Kinderschutz zu arbeiten ist.

Dieser Workshop bietet die Möglichkeit konkrete Implementationsideen zu erarbeiten.